Medienmitteilungen

CPH-Gruppe: Brand am Rollenschneider der Papiermaschine 4

Gestern Dienstag, 29. Oktober 2013, ist um 21.30 Uhr am Rollenschneider der Papiermaschine 4 ein Brand ausgebrochen. Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehren konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Menschen kamen keine zu Schaden.

Perlen, 30. Oktober 2013 – Bei der Perlen Papier AG kam es am Dienstagabend, 29. Oktober 2013, um ca. 21.30 Uhr zu einem Brand beim Rollenschneider der Papiermaschine 4 (PM4). Dank dem schnellen Eingreifen der eigenen Betriebsfeuerwehr, welche von den Feuerwehren der benachbarten Gemeinden unterstützt wurde, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Menschen kamen keine zu Schaden.

Betroffen vom Brand war der Rollenschneider, welcher sich im selben Gebäude befindet wie die PM4. Die PM4 selbst ist vom Brand nicht betroffen, muss aber in der Folge die Produktion einstellen. Über das genaue Ausmass des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden.

An der PM 4 werden Magazinpapiere hergestellt. Bei diesen Papieren wird es zu einem temporären Lieferunterbruch kommen. Die neue PM7, auf welcher Zeitungsdruckpapier hergestellt wird, ist vom Brand nicht betroffen. Deren Produktion läuft unvermindert weiter und die Kundenaufträge können uneingeschränkt wahrgenommen werden.

Kontakte

Dr. Peter Schildknecht, CEO, CPH Chemie + Papier Holding AG, +41 41 455 87 57
Michel Segesser, Leiter HR und Kommunikation, CPH Chemie + Papier Holding AG, +41 41 455 87 51
Klemens Gottstein, Vorsitzender der Geschäftsleitung, Perlen Papier AG, +41 41 455 80 56

Datei herunterladen (PDF, 47,6kb, DE)